Ivo-Zeiger-Schule

Mömbris, 2012

Weitere Infos

Hintergründe

Die Umsetzung des Raumprogramms für eine künftige Grundschule mit 12 Klassen wurde durch die Ergänzung der vorhandenen Gebäudestruktur mittels eines Zwischenbaus erreicht. Hier entstand im Erdgeschoss das neue Zentrum der Schule mit einem Mehrzweck- und Musikraum, sowie einer Pausenhalle.
Um sowohl eine Komprimierung des Gebäudevolumens, als auch die Zentralisierung der Verwaltungs- und Fachklassenbereiche zu erlangen, wurde aus wirtschaftlichen Gründen auf die Sanierung des Bauteils 3 zu Gunsten des Zwischenbaus verzichtet.
Durch die neue Gebäude- und Raumstruktur wurden die internen Wegebeziehungen deutlich verkürzt. Die Pausenhalle als Verbindungselement zwischen Bauteil 1 und Bauteil 2 wird der zentralen Stellung im Schulalltag als Eingangs-, Aufenthalts- und Verteilerzone gerecht.
Durch Mobile Trennwände sind die Räume im Erdgeschoss sowohl individuell nutzbar, als auch bei Bedarf mit einer Mobilen Bühne und einer Bestuhlung für Veranstaltungen umzugestalten. Eine problemlose behindertengerechte Erschließung der Fachklassen, der Verwaltung, sowie der Klassenzimmer und der Mittagsbetreuung ist gewährleistet

Technische Details

Auftraggeber

Markt Mömbris
Schimborner Straße 6
63776 Mömbris

Bauzeit

03/2007 - 07/2012

Gebäudedaten

NF2.164 m²
BGF3.990 m²
BRI15.315 m³

Leistungsphasen

1-9

Baukosten

(KGR 300-400, Netto)

4.213.000 €