Neubau Wohnbebauung Yorckvillen

Aschaffenburg, 2018

Weitere Infos

Hintergründe

Städtebau
Die neue Bebauung stellt sich als eigenständige städtebauliche Figur im heterogenen Umfeld dar, ohne das Maß der vorhandenen großvolumigen Bebauung aus Einzel- und Doppelhäusern zu sprengen.   Aufbauend auf einer Struktur von Zeile und Punkthäusern, Höfen und Privatgärten entsteht ein offenes, nicht hierarchisch gegliedertes, abwechslungsreiches Wohnumfeld. Die Freiflächengestaltung mit halböffentlichen Hofanlagen und Privatgärten entwickelt einen spannungsvollen Wechsel zwischen Abgeschiedenheit und Offenheit, zwischen Enge und Weite.
Eine klare Definition der Ecke Yorkstraße / Gneisenaustraße mit einer viergeschossigen Bebauung löst sich in den weiteren Straßenverläufen auf in eine kleinmaßstäblichere Bebauung mit dreigeschossigen Häusern. Die Hofflächen sind durchgängig nicht mit PKWs zu befahren. Die Stellplätze für die Wohnanlagen sind allesamt in einer Tiefgarage unter den Wohngebäuden 2 und 3 untergebracht.

Nutzung
In den Häusern entstehen 33 Wohnungen (kleiner 100 m2) in Größen von   68 m² bis 99 m², 5 Wohnungen (kleiner 150 m2) von 109 m², sowie 3 Wohnungen (größer 150 m²) von 197 m² bis 255,7 m². Die differenziert ausformulierten Grundrisse bilden  Wohnungstypen von Zweizimmerwohnung bis zur Fünfzimmerwohnung. Alle Wohnungen erhalten Balkone bzw. Loggien. Diese sind alle nach Süden, Osten oder Westen ausgerichtet. Die Außenwände aller Wohnungen orientieren sich mindestens zu zwei Himmelsrichtungen.  Sämtliche Stellplätze befinden sich in der Tiefgarage unter den Häusern 2 und 3. Die Wohnungen der Häuser 1 und 4 sind über kurze Stichflure zu den Treppen- / Aufzugräumen barrierefrei. erreichbar.

Technische Details

Auftraggeber

Kalkan Immobilien GmbH
Würzburger Str. 168
63743 Aschaffenburg

Gutachterverfahren, 2. Preis